Tätigkeitsbereich

Der Tätigkeitsbereich der sozialpädagogischen Fachkräfte umfasst:

  • Beratung und Unterstützung der Eltern bei der Kindererziehung
  • Hilfeleistung bei Beziehungskonflikten
  • Anregung und Unterstützung bei der Freizeitgestaltung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Regelmäßige Supervision
  • Lebenspraktische Beratung und Begleitung
  • Regelmäßige Teamsitzungen, kollegialer Austausch
  • Arbeitskreise
  • Fachtagungen
  • Fortbildungen

Die jeweilige Familie entscheidet, ob und wo die sozialpädagogische Fachkraft mit einbezogen wird, sei es in Bereichen wie Nachbarschaft, Schule, Kindergarten, Arbeitsplatz, Beratungsstellen, Arbeits-, Sozial- oder Jugendamt.

Was sozialpädagogische Fachkräfte nicht leisten dürfen:

  • Übernahme von Elternfunktionen
  • Mit Eltern in Konkurrenz treten
  • Übernahme von Haushaltspflichten
  • Pflege von Familienmitgliedern
  • Entscheidungen anstelle der Familie treffen
  • Aufträge von nicht zur Familie gehörenden Personen annehmen oder ausführen
  • Weitergabe von Informationen an bzw. Sammeln von Informationen für Dritte
  • Übernehmen von gewissen Funktionen auf Dauer (z.B. Hausaufgabenbegleitung, Babysitting, ...)
  • Ersetzen eines Elternteils






zurück